Große Erfolge beim ersten offiziellen GPS-Padel-Turnier in Enge-Sande

Nur sechs Wochen nach der Eröffnung startete das erste offizielle Turnier des Deutschen Padel-Verbands (DPV) auf der Anlage des GreenTEC Campus. Die über 50 Teilnehmer traten in drei Kategorien an: Herren-Doppel, Damen-Doppel und Mixed. „Es ist schon eine große Ehre, dass der DPV uns so schnell für eine mit 500 Punkten dotierte Turnier-Austragung zugelassen hat“, so Marten Jensen, der Hauptinitiator der neuen Trendsportart in Nordfriesland.

Für viele der Teilnehmer war es der erste Wettbewerb dieser Art. Einige der 33 Herren und 21 Damen mit mehr Erfahrung kamen z.B. aus Hamburg, Hannover, Cuxhaven, Karlsruhe, Bremen und Köln. Gespielt wurde jeweils mit 2 Gewinnsätzen. Die Zählweise entspricht der, die man vom Tennis kennt. Die vereinzelten kurzen Regenschauer taten der guten Stimmung keinen Abbruch. Nach rund 30 Stunden Spielbetrieb standen die Sieger dann fest.

Bei den Herren besiegten Timo Dietz und Mael Saugy in einem spannenden und hochklassigen Finale Axel Irmer und Andre Holzmüller mit 6-3, 4-6 und 7-5. Durch das spannendste Match des Tages konnten die Nordfriesen Tade Jensen und Leon Rabethge mit 4-6, 6-2 und 13-11 ins Halbfinale einziehen und belegten schließlich Platz 4. Für diese Woche stehen Jensen und Rabethge dadurch in der Deutschen Rangliste auf Platz 49.

Bei den Frauen konnten sich die favorisierten Damen aus Weyhe bei Bremen, Maren Tiedjen und Inken Breyer, mit deutlichen Siegen Platz 1 sichern. Platz 2 belegten die Hamburgerinnen Johanna Große Daldrup und Claudia Scheinpflug. Auf Platz 3 landeten Birgit von Dahle-Schmees aus Hamburg zusammen mit Andrea Jensen aus dem nordfriesischen Team. Die Damen des GreenTEC Campus konnten sich durch dieses Turnier in der Deutschen Rangliste auf Platz 8 bis 22 einreihen und waren mit diesem ersten Auftakt überaus zufrieden.

Auch beim Mixed-Turnier am Sonntag gab es jede Menge tolle Ballwechsel. Platz 1 belegten Simona Lukoseviciute und Axel Irmer, zweite wurden Martina und Andreas Hafer. Einen erfolgreichen 3. Platz konnten Tade Jensen und Rena Pöhl auf ihren Heimplätzen erreichen, Holger von Dahle und seine Schwester Birgit von Dahle- Schmees wurden vierte.

Die Überschüsse aus den Einnahmen während des Padel-Turniers werden dem gemeinnützigen Verein Greentec e.V. gespendet, der sich für Naturschutz und Klimaschutz einsetzt und bis zum Herbst auch einen Natur- und Nachhaltigkeits-Lehrpfad auf dem Campus-Gelände errichtet.

Wer neugierig geworden ist, was es mit Padel auf sich hat: Samstags von 10 bis 11 Uhr stehen die Plätze samt Trainer für neue Interessenten bereit. Es ist aber auch möglich, auf eigene Faust eine Runde zu spielen. Die Padel-Plätze können ganz einfach online zum Einstiegspreis von nur 8 €/Stunde gebucht werden.

Den GreenTEC Campus mit seinen zukunftsorientierten Projekten kann man im Rahmen einer Besuchergruppe gerne besichtigen.

Von links: Tade Jensen, Leon Rabethge (beide GreenTEC Campus) mit den späteren Turniersiegern Mael Saugy und Timo Dietz vom TC Grötzingen bei Karlsruhe.

Bild vergrößern

GreenTEC-Duell: Birgit Ziebell, Margrit Feddersen, Sandra Matthiesen und Karin Jensen (von links)

Bild vergrößern