Ministerpräsident Daniel Günther besucht den GreenTEC Campus in Enge-Sande

Im Zuge seiner Sommerreise besuchte der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther am 15.08.2018 den grünen Gewerbepark GreenTEC Campus und das Offshore-Trainings- und Entwicklungs-Cluster OffTEC. Er informierte sich unter anderem über aktuelle Projekte und innovative Technologien, die auf dem Campusgelände erprobt und weiterentwickelt werden.

Die Besichtigung des Firmengeländes im nordfriesischen Enge-Sande begann mit einer Rundtour im autonomen Bus, der kurz zuvor auf den Namen EMil getauft wurde. Im Gespräch mit der Geschäftsleitung wurde der Ministerpräsident zunächst über das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Modellprojekt zum vollautomatisierten bzw. autonomen Fahren informiert. Im Rahmen dieses Projektes werden ab Herbst dieses Jahres batteriebetriebene Kleinbusse - ganz ohne Fahrer - einen Shuttle-Betrieb auf dem Testgelände des Campus aufnehmen. Es sollen nicht nur die Mitarbeiter der angesiedelten Unternehmen und Trainingsteilnehmer zwischen Trainingszentrum, Gästehaus und Mensa CO2-frei hin und her pendeln, sondern bald auch Besuchergruppen die Gelegenheit erhalten, diese moderne Form der Mobilität auszuprobieren. "Ich fühlte mich sicher und wohl im autonom fahrenden Bus, wenngleich ich verstehe, dass es für viele Menschen noch ein sonderbares Gefühl hervorruft", so Ministerpräsident Daniel Günther.

Ferner erhielt der Ministerpräsident Informationen über die Infrastruktur und die Nutzungsmöglichkeiten des Campus. Die Fahrt führte mit EMil zum im Jahr 2015 in Betrieb genommenen Maritimen Trainings-Centrum. Es wurden Einblicke in die vollumfängliche Trainingsinfrastruktur des Ausbildungszentrums OffTEC ermöglicht. Während im Trainingsbereich Wind und Wellen tobten, wurde dem Ministerpräsidenten aus nächster Nähe demonstriert, mit welchen Bedingungen das Offshore-Personal im schlimmsten Fall auf hoher See zu kämpfen hat. "Digitale Anwendungen finden zukünftig auch im Maritimen Trainingszentrum durch E-Learning-Verfahren statt", erörterte der technische Geschäftsführer Andreas Rauschelbach.

GreenTEC-Geschäftsführer Marten Jensen berichtete dem Ministerpräsidenten außerdem über den aktuellen Stand des Prüf- und Umrüstungszentrums für E-Mobilität, das ebenfalls erfolgreich auf dem Campus vorangebracht wird. In den kommenden Monaten soll in Enge-Sande bereits der erste Dieselbus auf einen rein elektrischen Antrieb umgerüstet werden. "Besonders im Hinblick auf die kommenden Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge ist das Projekt des Umrüstungszentrums für Busse nun besonders schnell voranzutreiben. Die schon heute angesiedelten Kompetenzen zur E-Mobilität führten bereits zum Handelsplatz der DHL/Streetscooter sowie eines Stützpunktes des großen VDE", so Geschäftsführer Marten Jensen.

Die Synergien des Campus werden auch in diesem Projekt optimal genutzt: OffTEC entwickelte bereits bestehende Ausbildungskonzepte weiter, um zukünftige Fachkräfte für die Umrüstung der Fahrzeuge zur "Elektrofachkraft für Elektromobilität" im modernen Ausbildungszentrum auf dem Campus auszubilden.

Ministerpräsident Günther sagte zum Abschluss seines Besuchs: "Die Firmen auf dem GreenTEC Campus mit bereits 150 Arbeitsplätzen zeigen mit zukunftsorientierten Geschäftsmodellen, wie die Energiewende mit der Mobilitätswende und der Digitalisierung verknüpft werden und dabei nachhaltige Wertschöpfung im ländlichen Raum samt attraktiver Arbeitsplätze entstehen".