Wirtschaftsminister Buchholz besucht GreenTEC Campus in Enge-Sande

Der schleswig-holsteinische Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus, Dr. Bernd Buchholz besuchte am 28.02.2018 den grünen Gewerbepark GreenTEC Campus und das Offshore-Trainings- und Entwicklungs-Cluster - OffTEC und informierte sich über aktuelle Projekte und innovative Technologien, die auf dem Campusgelände erprobt und weiterentwickelt werden.

Während einer großen Rundtour über das Firmengelände im nordfriesischen Enge-Sande informierte sich der Minister zunächst ausführlich über die Infrastruktur und die Nutzungsmöglichkeiten des GreenTEC Campus. Er erhielt dabei ebenfalls Einblicke in die vollumfängliche Trainingsinfrastruktur des Ausbildungszentrums OffTEC zur Umsetzung aller relevanten Sicherheits- und Techniktrainings mit den Schwerpunkten auf Sicherheit und Rettung sowie Windenergieanlagentechnik an Land und auf hoher See. Besonders beeindruckt zeigte sich Buchholz von dem in 2015 in Betrieb genommenen Maritimen Trainings-Centrum. Während im Trainingsbereich gerade Wind und Wellen tobten, erfuhr der Minister aus nächster Nähe mit welchen Bedingungen das Offshore-Personal im schlimmsten Fall auf hoher See zu kämpfen hat. „Mit diesem Projekt leistet das Unternehmen einen enormen Beitrag für das buchstäblich sichere Gelingen der Energiewende“, sagte er. Der Brückenschlag zur GreenTEC Campus GmbH bildet in einigen Wochen das neue Ausbildungsangebot von OffTEC für Elektrofachkräfte für Elektromobilität, denn die Energiewende wird auch Mobilitätswende bedeuten.

Im anschließenden Gespräch mit der Geschäftsleitung und Mitarbeitern beider Unternehmen ließ sich der Minister zunächst über das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Modellprojekt zum vollautomatisierten bzw. autonomen Fahren informieren. Im Rahmen dieses Projektes werden ab Mitte dieses Jahres batteriebetriebene Kleinbusse – ganz ohne Fahrer – einen Shuttle-Betrieb auf dem Testgelände des GreenTEC Campus aufnehmen. Es sollen nicht nur die OffTEC-Trainingsteilnehmer zwischen Trainingszentrum, Gästehaus und Mensa CO2-frei hin und her pendeln, auch Besuchergruppen bekommen die Gelegenheit, diese moderne Form des Reisens zu auszuprobieren. „Jeder kann dann schon mal selber erFAHREN, wie sich die Mobilitätswende anfühlen wird“, so Projektleiter Michael Christiansen.

GreenTEC-Geschäftsführer Marten Jensen berichtete dem Minister außerdem über den aktuellen Stand des Prüf- und Umrüstungszentrums für E-Mobilität, das ebenfalls gerade auf dem GreenTEC Campus eingerichtet wird. In den kommenden Monaten soll in Enge-Sande bereits der erste Dieselbus auf einen rein elektrischen Antrieb umgerüstet werden. „Besonders im Hinblick auf die kommenden Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge ist das Projekt des Umrüstungszentrums nun besonders schnell voranzutreiben“, so Jensen.

Buchholz sagte zum Abschluss seines Besuchs: „Hier hat sich ein sensationeller Campus gebildet – allein schon deshalb, weil hier inzwischen mehr Menschen arbeiten sind als früher auf der Bundeswehrfläche beschäftigt waren. Also ein Zeichen des positiven Strukturwandels – und zwar in eine Richtung, in der sich Innovatives und Modernes dynamisch nach vorn entwickelt.“ Die Firmen auf den GreenTEC Campus würden zudem mit zukunftsorientierten Geschäftsmodellen zeigen, wie die Energiewende vorangebracht werden könne und dabei Wertschöpfung samt attraktiver Arbeitsplätze entstehe, so der Minister.